Intro

Als Young Carers werden Kinder und Jugendliche bezeichnet, die Angehörige pflegen. Die pflegebedürftige Person ist meist ein Elternteil. Es kann sich aber auch um Geschwister, ein Großelternteil oder andere Angehörige mit einer körperlichen, psychischen oder kognitiven Gesundheitsbeeinträchtigung handeln. Laut einer aktuellen Studie (ZQP-Analyse 2016) sind etwa 5% der 12 – 17 Jährigen bedeutend in die Pflege eines Angehörigen eingebunden. Zu Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die einen kranken Angehörigen pflegen, ist in Deutschland bislang nur wenig bekannt und obwohl sie teilweise mit sehr hohen psychischen und körperlichen Anforderungen konfrontiert sind, kommt ihnen und ihrer Situation bislang kaum Beachtung in der Öffentlichkeit zu.

In Großbritannien, dem Ursprungsland der Young Carers-Forschung, ist aufgrund zahlreicher Projekte das Bewusstsein von Fachpersonen für die schwierige Situation pflegender Kinder, Jugendlicher und junger Erwachsener inzwischen gewachsen, wodurch negative Folgen (z.B. schulische oder gesundheitliche Beeinträchtigungen), die sich aus der Pflegetätigkeit ergeben, gemindert werden konnten.

Unser Projekt

Mit unserer Forschung möchten wir dazu beitragen, Fachpersonen aus dem Bildungs-, Gesundheits- und Sozialbereich in Deutschland ebenfalls für das Thema zu sensibilisieren, um langfristig auch hier zur Verbesserung der Situation der betroffenen Kinder und Jugendlichen beizutragen.

Hierzu führen wir eine deutschlandweite Online-Befragung durch, bei der Sie als Fachkräfte befragt werden. Ziel der Umfrage ist es, herauszufinden, wie und wie oft Sie als Fachpersonen jungen Menschen begegnen, die ihre Eltern, Geschwister oder andere Angehörige pflegen.

Die Forschungsgruppe

Wir sind Studierende der Universität Oldenburg und forschen im Rahmen unserer Masterarbeit im Studiengang Sonderpädagogik zum Thema "Young Carers".

Meike Handelmann
Sonderpädagogik und Technik auf Lehramt

Malva Rehder
Sonderpädagogik und Sachunterricht auf Lehramt

Anna Vagelpohl
Sonderpädagogik und Technik auf Lehramt

Die Umfrage

Wir bitten Sie, an der Umfrage teilzunehmen, auch wenn Sie bislang noch nicht mit dem Thema in Kontakt gekommen sind. Zudem wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie den Link der Umfrage oder dieser Website an Ihre Mitarbeiter*innen/ Kolleg*innen/ Mitglieder weiterleiten könnten. Sofern Sie in Ihrem Verband/ Ihrer Einrichtung über einen (Online-) Newsletter verfügen, würden wir uns über eine Veröffentlichung der Umfrage in Ihrem Newsletter ebenfalls freuen.

Die Befragung dauert etwa 5 - 10 Minuten. Alle Ihre Informationen werden anonymisiert. Die Daten werden mit einem Computerprogramm ausgewertet, welches eine Nachverfolgung einzelner Personen nicht ermöglicht. Die Ergebnisse werden vertraulich behandelt und dienen nur zu Forschungszwecken.

Laufzeit: Januar 2017 – April 2017

Careum

Der Fragebogen wurde ursprünglich im Rahmen des Forschungsprogramms "learn & care" von Careum Forschung, dem Forschungsinstitut der Kalaidos FH, Department Gesundheit in Zürich entwickelt und uns freundlicherweise zu Forschungszwecken zur Verfügung gestellt.

Careum Forschung, Forschungsinstitut Kalaidos Fachhochschule Departement Gesundheit
Prof. FH Dr. iur. Agnes Leu
Programmdirektorin Young Carers
Pestalozzistrasse 3
CH-8032 Zürich
HOMEPAGE